rezension: bis ins herz der ewigkeit

BisInsHerzTitel: Bis ins Herz der Ewigkeit
Autorin: Alana Falk
Teil einer Series: –
Verlag: Carlsen Impress
Seitenzahl: 212 (ePub-Version)
Kurz und knapp: Bittersüße Liebesgeschichte ♥
Hamburg im Jahre 1888. Die siebzehnjährige Kaufmannstochter Sarah weiß, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Längst hat sie sich damit abgefunden und fügt sich bereitwillig den Anweisungen ihres Vaters, sich zu schonen und den Familiensitz niemals zu verlassen. Doch dann begegnet sie Jan, dem Sohn der Schneiderin, der eine geheimnisvolle magische Gabe besitzt und einen längst verloren geglaubten Wunsch in ihr weckt: den Wunsch, ihrem Schicksal zu entkommen. Mit Sarahs Gefühlen für Jan wächst auch ihr Wille, um ihr Leben zu kämpfen. Aber die Zeit drängt und schon bald beginnt Sarah zu verstehen, dass es für die Erfüllung ihres Wunsches mehr braucht als bloße Magie…

#Banner Müsste man mit einem Wort das Buch beschreiben, wäre dieses für michbittersüß. Die Liebe, die sich zwischen Sarah und Jan entfaltet, die Träume und Hoffnungen, die sie sich gemeinsam machen, die Beziehung von Sarah zu ihren Eltern und ihrem Onkel. Sarah hat sich schon seit Langem mit ihrem Schicksal abgefunden und weiß, dass ihr Tod unvermeidbar ist. Das ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass sie sich Hals über Kopf in Jan verliebt, der Sohn der Schneiderin, sodass sie erstmals wieder aktive Lebenslust verspürt und raus aus dem Haus will, in dem sie zu lange eingesperrt war.

Die wechselnden Perspektiven (ich bin eigentlich kein Fan von verschiedenen Erzählperspektiven, aber hier hat es einfach gestimmt) sowie der flüssige Schreibstil machen es dem Leser schwer, von der Geschichte wegzukommen. Allein der Prolog erschafft am Anfang eine so düstere Stimmung, dass man unbedingt weiterlesen will, um nichts von der Geschichte zu verpassen. In den darauffolgenden Kapiteln aber wandelt sich die Stimmung zu etwas Leichterem und Gefühlsvollerem, sodass man später die Romantik zwischen Jan und Sarah wirklich spüren konnte. Auch sind im Buch einige Zeitsprünge vorhanden, sodass Andeutungen für die Zukunft gemacht werden, der Leser allerdings wortwörtlich die meiste Zeit im Dunkeln tappt. Mir persönlich gefiel sehr die Dynamik und Spannung, die dadurch erzeugt wurde.
Der Schmerz von Sarah war an einigen Stellen schon fast so greifbar, dass ich manchmal mit dem Lesen beinahe unterbrechen musste, denn es ist schwer, eine sympathische Hauptcharakterin leiden zu sehen. Sie kann es einfach nicht übers Herz bringen, Jan von ihrem Sterben zu erzählen! Mit ihrer Ehrlichkeit zu sich selber und ihrer kämpferischen Art überraschte Sarah mich mehr als einmal, da ich nicht erwartet hätte, eine so selbstständige Person vorzufinden. Sarah ist jemand, den man schnell ins Herz schließt, genauso wie Jan.
Obwohl er weiß, dass eine gemeinsame Zukunft für die beiden sehr unwahrscheinlich ist, gibt er dennoch nicht auf und kämpft mit allen möglichen Mitteln für sie.

Ein weiterer Punkt, der mir im Buch sehr gefallen hat, war die Einbringung von Magie: So ist die im Buch verwendete Magie nicht vergleichbar mit der üblichen Magie in vielen Büchern und Filmen, sondern etwas komplett Neues wurde hier ausgedacht. Ich bin gespannt, vielleicht in Zukunft mehr darüber lesen zu können!  Auch die Nebencharaktere waren nicht unwichtig für die Geschichte. Insbesondere die lockere und ungezwungene Beziehung Sarahs zu ihrem Onkel war etwas, was Sarah eine Konstante während ihres “Restlebens” gibt.
Aber auch die Verwandlung der Mutter hat mir gut gefallen. Lernten wir sie anfangs noch als gefühlslose Eiskönigin kennen, taut sie nach und nach immer mehr auf und man erkennt ihren tiefgründigem Charakter.
Ungefähr ab dem letzten Drittel im Buch kamen immer wieder überraschende Wendungen, die das Lesetempo umso mehr antrieben. Als dann das Ende kam…viel kann man nicht dazu sagen, außer dass es herzzerbrechend und emotional überwältigend war und einfach geklappt hat!

Bis ins Herz der Ewigkeit ist ein wunderschönes, einfühlsames und gefühlsstarkes Buch über Liebe, die nicht einmal Zeit oder der Tod besiegen kann. Es ist das erste Buch, das ich von Alana Falk gelesen habe aber definitiv nicht das letzte! 4CCVielen Dank nochmal an den Carlsen Impress Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars! 

Advertisements

speak your mind!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s